Dünndarm-RU vs. Dickdarm-RU

Es gibt viele Faktoren, die Einfluss darauf haben, wie wir mit einem Stoma zurechtkommen. Warum haben wir es? Durften wir uns darauf vorbereiten oder kam es ohne Vorwarnung? Wie alt sind wir und in welcher Lebenssituation befinden wir uns? Ist es ein Stoma auf Zeit oder für immer? Wie gehen unsere Mitmenschen mit uns um? …

Frohe Ostern

Wenn man nicht weiter darüber nachdenkt, ist „Frohe Ostern“ nur eine nette Redewendung. Etwas, was man höflicherweise sagt, wenn man sich zu dieser Zeit des Jahres begegnet. Eine gute Zeit, die man seinen Mitmenschen, der Familie sowie den Freunden wünscht und das kleine bisschen Magie für die Kinder, wenn sie Geschenke vom Osterhasen suchen dürfen. …

Erwachsen werden

Erwachsen werden ist ein Prozess, den ich überhaupt nicht in einen Moment zu quetschen vermag. Ich finde, dass Erwachsen sein auch ziemlich komplex ist, kann das Erwachsen werden wohl kaum innerhalb einer Sekunde geschehen. Deswegen verbinde ich persönlich mit dem Werden und mit dem Reifeprozess ganze drei Ereignisse. Erwachsen werden bedeutet, das Kind ein Stück …

… wenn man weiß, was man will …

Ein Blick von der Schwäbischen Alb, meinem Zuhause Mit der richtigen Aussicht bewegt man sich automatisch in die richtige Richtung. Was ich damit meine ist sehr einfach: Wenn man sein Ziel oder seine Vision wirklich vor Augen hat, ordnen sich alle Taten und Gedanken automatisch dieser Richtung unter. Das gilt für Alles im Leben und …

Lila’s Worte zum Donnerstag – 1

Wenn der chronische Kranke sich Gedanken über anderer Leute Gesundheit macht  Dieses Bild zeigt unseren kleinen Vorgarten im letzten Frühjahr. Im Vordergrund sieht man die frischen Knospen einer Heidelbeere. Sie war ein Geschenk. Die Knospen sind ein Zeichen für den Neuanfang, für den Beginn eines neuen Abschnitts. Ich hatte immer ein Auge auf die Pflanze …

Die etwas andere Wie-wir-uns-kennengelernt-haben-Geschichte

Dieser Beitrag ist wohl das fehlende Puzzle-Stück zu meiner bisherigen Geschichte. Denn man weiß, dass ich Morbus Crohn habe und auch, dass ich Stomaträgerin bin… aber nicht wirklich, warum. Als ich 2008 an Morbus Crohn erkrankte, machte ich mir keine Gedanken über ein Stoma. Ich wusste nicht mal, was das ist und ich kannte auch …

Worte zum Jahreswechsel

Und schon wieder ist ein Jahr vorbei. Schon wieder 365 Tage erlebt und durchlebt. Ich habe das Gefühl, dass die Jahre immer schneller vergehen. Umso wichtiger, die Zeit zu nutzen und einem neuen Jahr mit viel Potenzial entgegenzublicken. Ich freue mich auf das kommende Jahr, auf 2019. Ich habe Bock darauf, neue Orte zu sehen, …

Leck mich, Techniker Krankenkasse

… oder auch Update zu: Meine Stoma-Schwester und ich Ich bin dreißig Jahre alt und war schon immer bei der Techniker Krankenkasse versichert. Nie hätte ich mich beschweren können, dass mir Leistungen verwehrt worden wären. Nie war ich unzufrieden. Nie musste ich mich mit zu viel Bürokratie herumschlagen. Trotz chronischer Krankheit hatte ich mit der …