Hallo Dunkelheit, so sieht man sich wieder

Schon eine Weile habe ich eigentlich den nächsten Eintrag fertig. Einen Eintrag, der den positiven Seiten des Lebens gewidmet ist, auch wenn das Leben eben nicht einfach ist. Wie positives Denken, aktiver Einfluss auf die eigene Wahrnehmung und tatsächliches Handeln sowie eine kräftige Brise Hoffnung alles besser machen. Die letzten neun Jahre haben mir bewiesen, …

Meine Stoma-Schwester und ich

Die ersten Stoma-Therapeuten, mit denen es jeder Träger zu tun bekommt, arbeiten im Krankenhaus. Entweder wird man präventiv beraten oder aber postoperativ versorgt. Ich persönlich habe zwei Damen kennengelernt, die so ihre Zeit mit den Patienten verbringen. Sie gehen unterschiedlich vor, die eine begegnet dem Thema von Grund auf trocken und ruhig, die andere besonders …

Mein Neuanfang mit Colostoma

EINS Nach meiner Ankunft im Krankenhaus warte ich ganze fünf Stunden auf meinen OP-Abruf. Lange Stunden, in denen ich es kaum abwarten kann, dass es los geht und zugleich, dass es endlich vorbei ist. Meine Zimmernachbarin ist sehr jung, hat sich selbst verletzt und ist deswegen hier. Neben den Schwestern bleibt dies heute mein einziger …