Ich habe es getan …

… aber was nur?

Seit vielen Jahren trug ich keine Bikini mehr. Weil ich mich bedeckter wohler fühlte. Wegen dem ganzen Speck. Weil ich stets verglich. Ich versteckte die mal kleineren und mal größeren Rollen im Badeanzug. Weil ich immer eher dicker war. Weil ich schon immer mit meinem Körper zu kämpfen hatte. Wie viele Frauen. Das beginnt ja bereits bei Mädchen! Ich möchte meiner Tochter ein Vorbild sein, sich zu akzeptieren. Das ist keine einmalige Sache, sondern muss immer wieder geübt werden: Akzeptanz! Auch wenn der eigene Körper den Idealen nicht entspricht, die heutzutage eh mehr als ungesund und verstörend sind. Auch wenn mein Körper massiv Dehnungsstreifen aufweist. Auch Narben. Auch mit all meinen Speckrollen. Und auch mit dem Beutel!

Gestern war also der große Tag für den praktischen Bikini, die Akzeptanz und die damit verbundene Freiheit. Ich habe mich getraut, nach unzähligen Jahren ohne Stoma und nach 6,5 Jahren mit Stoma – ich präsentiere euch meinen Beachbody am Pool. Bam!

#everybodyisabeachbody

*geschrieben am Pool ihr Lieben

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: