2019 · Liebe und Reisen

Mehr Schwangerschaftseindrücke

Und weil eine Schwangerschaft keine kurze Angelegenheit ist, gibt es hier nun die vierte Runde an Eindrücken zur Schwangerschaft. Weiterhin gilt hier: Es gab die Einträge bereits bei Facebook und Instagram und werden hier nur noch mal zusammengefasst für alle ohne soziale Medien.

SCHWANGER MIT STOMA
PREGNANT WITH AN OSTOMY

ERSTES KUSCHELTIER FÜR UNSER MÄDCHEN 
Es kommen immer mehr Babysachen ins Haus. Neben geliehenen Dingen von Freunden und Familie, kommen auch neue Dinge. Auf der einen Seite große Gegenstände wie der Kinderwagen und der kam ganz ohne Drama, ewigen Beratungen und extra Kredit ins Haus. Selbst für mich, die nicht mehr viel trägt seit dem Stoma, ist er angenehm in den Kofferraum zu packen und macht was her. Auf der anderen Seite sind es kleine Gegenstände, wie diese süßen „Frühchen“-Kraken. Zufällig stieß ich auf diese Kraken, deren Tentakeln das Baby an die Nabelschnur erinnern. Im europäischen Ausland gab es dazu kleine Testläufe und Babys mit kürzerer Bauchzeit schienen sich wohler zu fühlen und waren ruhiger. Von einer 40-Wochen-Schwangerschaft ging ich nie aus und somit wird unser Mädchen etwas Bauchzeit missen. Zusätzlich ist das kleine Tierchen wahnsinnig süß und fühlt sich gut an. Über Etsy fanden sie aus Russland ganz unkompliziert den Weg zu uns nach Hause. 

FIRST STUFFED ANIMAL FOR OUR GIRL
More and more baby stuff turns up at home. Besides borrowed things from friends and family, there are brand new items as well. On the one hand there are bigger purchases like a baby stroller which came without drama, endless consulting nor new loan. It looks great and even for me – not carrying much around at all since I got an ostomy – it is put into my trunk easily. On the other hand, it is small item like those little „preemie“ jellyfish.
Rather by accident I stumbled across those jellyfish whose tentacles remind the babies of the umbilical cord. There were small test runs in Europe with babies missing belly time and they seemed more comfortable and calm. I never thought I would have a full-term pregnancy so our girl will be missing some belly time also. Anyway, it is a crazily sweet little animal and it feels very good. It came without any issues via platform Etsy all the way from Russia.

UPDATE SSW 27
Unser kleines Wunder ist nun über ein Kilo schwer, über ein Lineal lang und sehr aktiv. Sie kann sich sehr gut bemerkbar machen und auf den Bauch gelegte Gegenstände in Schwingung versetzen. Ich bin jede Nacht mindestens 3 Mal wach und bin am nächsten Morgen auch nicht so ausgeruht, wie gewünscht. Ich bin über den Tag konstant erschöpft und je länger der Tag geht, desto mehr mechanische Schmerzen habe im Bauch. Die Belastung Babybauch macht dem Gewebe an sich und der bruchartigen Auswölbung zu schaffen. Die Versorgung hält nicht mehr lange und unterläuft gern. Brauche eine größere Platte zum Ausschneiden, da sich mein Stoma im Durchmesser vergrößert. Noch 11 Wochen bis zum Kaiserschnitt, noch 6 Woche im Geschäft und jeder Tag wird anstrengender. Meine Vollzeitstelle wird immer beschwerlicher, auch wenn meine Kollegen mich bereits unterstützen. Der Gedanke, dass mein Mädchen gerade voll körperlich von mir abhängig ist, ist weiterhin nicht sehr schön für mich. Die Angst, es jetzt noch zu versauen, ist stets präsent. Umso stolzer bin ich auf sie und meinen Bauch, dass sie sich so gut anstellen. Und dankbar, einfach nur dankbar. 

UPDATE WEEK 27
Our miracle is now over a kilo, over 33 cm long and very active. She can draw attention to herself easily und can make things vibrate when they are put onto my belly. I am awake at least three times every night and the desired rest-level in the morning is not accomplished. Throughout the day I simply feel spent and the longer the day, the more painful it gets. The stress on my belly with the baby inside hurts the belly tissue itself and the area with the supposed hernia. My bags don’t last long anymore and leak more often. I need another basic part to cut out more widely since Ru is growing flatter/bigger. 11 weeks to go until c-section, 6 weeks left at work and each day gets more strenuous. My full-time position becomes more and more trying even though my co-workers support me already. The thought of the complete physical dependence of our baby girl on me is still no thought of comfort but rather a thought of worry and fear. Fear of ruining it within the last three months. All the more I am proud of her and my belly, for every single good day. And thankful, just very thankful.

NARBEN
Hallo Bauch – Hallo Wahrheit. Mit dem wachsenden Bauch ist meine rechte Seite entlang meiner größten Narbe wieder wie abgeschnitten und wie nicht vorhanden. Es ist ein unwirklicher Anblick, während sich darin unsere Tochter bewegt, ganz natürlich. Das Bild von oben birgt viel Ehrlichkeit: Ein Beutel, der mit Fixomull am Tag vorher noch mal für ein paar Stunden gerettet wurde, weil er nicht mehr gut hielt und drohte, undicht zu werden. Mehrere kleine Narben um den Bauchnabel, wo einst die Instrumente eingeführt wurden. Rechts oben ein paar Dehnungstreifen im Zuge der Schwangerschaft, genauso eine nicht mehr vorhandene Taille. Und rechts unten meine große Narbe vom alten Stoma und meiner ersten Hernie, die mit dem Babybauch immer länger und breiter wird. Ich finde, es ist keine Überraschung, dass es weh tut. Aber in diesem Bauch ist ein Wunder

SCARS
Hello belly – Hello truth. With the growing belly my right side alongside my biggest scar seems as if it was cut off or non-existing. Looking at it is unreal, especially when our daughter moves inside. The picture from above holds a lot of honesty: A bag, being taped up with Fixomull the day before because it was loosening and a leak was imminent. A few scars around my belly show where the instruments for surgery were inserted. At the right top you can see strain gauges from this pregnancy as well as a waist that is not visible anymore. And then there is my biggest scar from the old ostomy and the first ever hernia I got ending in an emergency surgery, growing longer and wider with the baby belly. I think that it is no surprise that it inflicts pain. But it is a belly with a miracle

IMG_4069

Ich suche nach DIR … 
Über die letzten Wochen habe ich euch schon an unterschiedlichen Aspekten meiner Schwangerschaft mit Crohn sowie Stoma teilhaben lassen. Das Thema „Schwangerschaft mit CED“ ist ein bisschen besser in den Medien vertreten als das Thema „Schwangerschaft mit Stoma“. Vor meiner Schwangerschaft hatte ich Probleme, viele Erfahrungsberichte – positiv wie negativ – zu finden. Inzwischen habe ich ein paar gefunden… Deswegen möchte ich in den nächsten Wochen an einem Beitrag arbeiten, der so viele wie möglich von uns vorstellt und suche dafür DICH, um ein paar Details in Bezug auf deine Schwangerschaft zu teilen. Bitte melde dich, WENN DU EINE SCHWANGERSCHAFT MIT STOMA ERLEBT HAST, bei mir mit einer persönlichen Nachricht und sag mir, ob du ein öffentliches Profil hast oder privat/anonym agieren willst und ich lasse dir ein paar kleine Fragen zu deiner Erfahrung zukommen. Vielen Dank für deine Hilfe, deine Initiative und für’s Teilen, denn ich hoffe, dass das so viele deutschsprachige Trägerinnen wie möglich erreicht!

I’m looking for you …
Over the past weeks I have shared several posts about my pregnancy with Crohn’s and my ostomy. „Pregnancy with IBD“ has been represented in the media a bit better than „pregnancy with an ostomy“, therefore I had some issues finding reports – positive or negative – on other women before I got pregnant myself. In the meantime I have found some of them … I am working on an article for my blog where I would like to feature as many of us as possible and that’s why I am looking for YOU and your pregnancy experiences! Please contact me, write a personal message IF YOU WERE PREGNANT WITH AN OSTOMY and let me know if you have a public account or if you want to act private/anonymously and I will send you some questions regarding your experience. Thank you for your help, your initiative and sharing this request.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s